Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5

Die im Ortskern von Osten gelegene Mühle wurde 1909 als Kornspeicher erbaut. In den 30er Jahren wurde das dreigeschossige Gebäude mit einer Nutzfläche von zirka 420 Quadratmetern von August Habermann zu einer Kornmühle umgebaut. Das Mahlwerk, der Mischer, die Reinigung, die Absackanlage und der Antriebsmotor mit dem Transmissionsriemenantrieb sind heute noch vorhanden.

Bis 1951 war eine Druckluftförderanlage in Betrieb, mit dem Getreide von den Schuten auf der Oste direkt in das Gebäude und zurück gefördert wurde. Von der Mühle wurden damals Bäckereien, Landwirte und Privathaushalte im weiten Umkreis mit Getreide und Getreideerzeugnissen versorgt. Zusätzlich wurden Kohle, Brennstoffe und Spritzmittel verkauft, wodurch die seinerzeit von Peter Moje betriebene Firma zu den größten Unternehmen im Ort gehörte.

1968 wurde der Betrieb eingestellt. Seitdem befand sich die Mühle in Privatbesitz. Der Unterhalt des Gebäudes wurde in dieser Zeit stark vernachlässigt. Durch das undichte Dach drang Feuchtigkeit ein, wodurch sich mit der Zeit auch der innere Zustand des Gebäudes zunehmend verschlechterte. Die hölzernen Böden und Teile der Balkenlagen waren zum Schluß durch Schimmelbildung und Verrottung stark angegriffen.

2008 wurde die Mühle durch unseren Verein übernommen. Mit den Sanierungsarbeiten wurde 2009 begonnen. Im Mai 2009 Jahres wurde das Dach komplett erneuert, die Geschoßdecken ausgebessert und die Fenster saniert.
(Quelle: www.kulturmuehle-osten.de)